BANCO SANTANDER, S.A

SAN
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate  - 26.01. 13:09:31
3.146EUR +4.05%

Richter reduziert Santander-Entschädigungszahlung an Andrea Orcel

14.01.2022 | 18:53

Von Cristina Roca

MADRID (Dow Jones)--Ein spanischer Richter hat die Entschädigung, die die Banco Santander SA dem Banker Andrea Orcel für die Rücknahme seiner Bestellung zum CEO zahlen muss, auf 51,4 Millionen Euro reduziert. Das geht aus einem Gerichtsdokument hervor, in das das Wall Street Journal Einblick hatte. Ein Gericht in Madrid hatte die Summe im Dezember zunächst auf 67,8 Millionen Euro festgesetzt. Beide Parteien hatten daraufhin um eine Klarstellung gebeten.

Santander plant nach wie vor, gegen das Urteil Berufung einzulegen, wie ein Unternehmenssprecher am Freitag sagte. Orcel war nicht umgehend für eine Stellungnahme zu erreichen.

Der Streit begann 2019, nachdem die Bank ihre Bestellung von Orcel zum neuen CEO zurückgezogen hatte. Santanders Aufsichtsratschefin Ana Botin begründete dies damit, dass sie Gehaltsbestandteile in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro nicht rechtfertigen könne, die auch eine Kompensation für ein Aktienpaket seines bisherigen Arbeitgebers UBS umfassen müssten.

Orcel, der zurzeit CEO der italienischen Bank Unicredit ist, verklagte Santander daraufhin auf Schadensersatz. Ein Madrider Gericht hat die spanische Bank im vergangenen Monat dazu verurteilt, den Manager zu entschädigen, weil sie ihr Versprechen, ihn zum CEO zu ernennen, nicht gehalten hat.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/mgo

(END) Dow Jones Newswires

January 14, 2022 12:52 ET (17:52 GMT)

Copier lien
Alle Nachrichten zu BANCO SANTANDER, S.A.
10:51
10:35
25.01.
25.01.
24.01.