DEUTSCHE BANK AG

DBK
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate  - 26.01. 13:04:24
11.455EUR +3.44%

Globale Krypto-Fonds verzeichnen 2021 starke Gewinne - BarclayHedge

14.01.2022 | 19:58

Laut BarclayHedge, einer Abteilung von Backstop Solutions, verzeichneten globale Kryptowährungsfonds im vergangenen Jahr steile Gewinne, nachdem die meisten digitalen Währungen im Preis gestiegen waren, angeführt von Bitcoin und Ether inmitten eines starken institutionellen Interesses und einer größeren Akzeptanz seitens der Regulierungsbehörden weltweit.

Der BarclayHedge-Index für Kryptowährungshändler stieg im Jahr 2021 um 138,1 %, wie aus den am Freitag veröffentlichten Daten des Unternehmens hervorgeht, die die Ergebnisse von etwa 39 Fonds oder weniger als 50 % der von ihm erfassten Verwaltungsgesellschaften für digitale Vermögenswerte zeigen. Dies folgte auf Rekordgewinne von 173 % im Jahr 2020, als Krypto-Fonds von der extremen Volatilität profitierten, die durch die Koronavirus-Pandemie auf den Finanzmärkten ausgelöst wurde.

Bitcoin legte 2021 um 60 % zu, als er im November einen Rekordwert von 69.000 US-Dollar erreichte, während Ether, das Token für die Ethereum-Blockchain, um rund 400 % anstieg.

"Es gibt jetzt einen Hauch von Legitimität. Bitcoin wird nicht mehr als esoterische Digitalwährung angesehen, die nur am Rande von Techies und Cypherpunks genutzt wird", heißt es im Jahresrückblick 2021 von CoinDesk für Krypto und Blockchain.

Im Dezember verzeichneten Krypto-Fonds jedoch Verluste von rund 11 %, da auch Bitcoin und Ether einbrachen. Bitcoin fiel im vergangenen Jahr um 19 %, während Ether um 20 % sank.

"Krypto war der einzige Teilsektor, der im Dezember kein Geld verdient hat, da viele der wichtigsten Vermögenswerte der Branche unter einem starken Preisverfall litten", sagte Ben Crawford, Leiter der Forschungsabteilung bei BarclayHedge.

Der traditionellere Cousin der Kryptowährungen, der Devisenhandel, verzeichnete dagegen 2021 bescheidene Erträge.

Der Index von BarclayHedge für Devisenhändler verzeichnete im vergangenen Jahr einen Gewinn von 2,2 %, basierend auf 60 % der Fonds, die darüber berichteten. Derzeit gibt es 40 von BarclayHedge beobachtete FX-Programme.

Der Zuwachs bei den Devisenfonds im Jahr 2021 folgte auf einen Anstieg von 4 % im Jahr 2020. Die Renditen waren im vergangenen Jahr gedämpft, da die globalen Zentralbanken die Zinssätze im Zaum hielten, was die Volatilität drückte.

Die Renditen der Währungsfonds stiegen im Dezember nur um 0,23 %.

© MarketScreener mit Reuters 2022
Copier lien
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE BANK AG
06:33
04:55
04:47
25.01.
25.01.