LEONTEQ AG

LEON
verzögerte Kurse. Verzögert  - 27.07. 17:31:32
58CHF +2.29%

EQS-Adhoc : Medienmitteilung: Leonteq gibt Resultate für das erste Halbjahr bekannt

22.07.2021 | 07:01
EQS Group-Ad-hoc: Leonteq AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis 
Medienmitteilung: Leonteq gibt Resultate für das erste Halbjahr bekannt 
2021-07-22 / 07:00 CET/CEST 
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 
=---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
MEDIENMITTEILUNG | LEONTEQ GIBT RESULTATE FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2021 BEKANNT 
Zürich, 22. Juli 2021 | Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR 
Leonteq AG (SIX: LEON) erzielte im ersten Halbjahr 2021 Rekorderträge und -gewinne, was auf hohe Kundenaktivität, 
diszipliniertes Risikomanagement und die fokussierte Umsetzung der Strategie zurückzuführen ist. 
Finanzielle Highlights H1 2021 
  . Konzerngewinn von CHF 74.4 Millionen (H1 2020: CHF 5.5 Millionen); Gewinn pro Aktie (EPS) von CHF 4.04 (H1 2020: 
    CHF 0.29) 
  . Betriebsertrag von CHF 205.8 Millionen, +99% gegenüber Vorjahr, getrieben durch starke Erträge aus dem Kommissions- 
    und Dienstleistungsgeschäft von CHF 170.0 Millionen sowie positives Handelsergebnis von CHF 35.4 Millionen 
  . Ziel für Kapitalbasis sechs Monate früher erreicht als prognostiziert; Kapitalbasis von CHF 800.2 Millionen per 
    Ende Juni 2021 
Weiter verbesserte Geschäftsdiversifikation und Ertragsqualität in H1 2021 
  . «Balance Sheet light»-Transaktionsvolumen um 67% auf CHF 1.5 Milliarden erhöht, was rund 9% des gesamten 
    Transaktionsvolumens entspricht (+3 Prozentpunkte) 
  . Transaktionsvolumen insgesamt um 3% auf CHF 15.9 Milliarden erhöht, getrieben durch Anstieg bei Leonteqs eigenen 
    Produkten um 26% auf CHF 7.8 Milliarden 
  . Erträge aus vermögensverwaltungsähnlichem Geschäft um 56% auf CHF 31.2 Millionen gestiegen 
  . Erträge aus Fondsderivaten von CHF 20.6 Millionen, eine Verzehnfachung gegenüber Vorjahr 
  . Erträge aus Produkten mit Kryptowährungen als Basiswert von CHF 9.2 Millionen, eine Verfünfzehnfachung gegenüber 
    Vorjahr 
Fokussierte Umsetzung der Strategie 
  . LynQs entwickelt sich zu einem One-Stop-Shop für Anlagelösungen; Click-'n'-Trade-Plattform lanciert und mehr als 40 
    Kunden und Partner auf White-Labelled-Plattformen angebunden 
  . White-Labelling-Setup mit Basler Kantonalbank und Banque Internationale à Luxembourg abgeschlossen; 
    Transaktionsvolumen von mehr als CHF 350 Millionen im zweiten Quartal 2021 
Ausblick 
  . Nach Rekordergebnissen in H1 2021 Normalisierung der Performance in H2 2021 erwartet 
  . Konzerngewinn von über CHF 100 Millionen für Gesamtjahr 2021 angestrebt 
 
Erfolgsrechnung                                           ?          ? 
CHF Millionen            H1 2021 H2 2020 H1 2020 vs H1 2020 vs H2 2020 
Total Betriebsertrag       205.8   131.0   103.5        99%        57% 
Erfolg Kommissions- und    170.0   121.6   213.0      (20%)        40% 
Dienstleistungsgeschäft 
Erfolg Handelsgeschäft      35.4     8.7 (107.1)         NA       307% 
Total Geschäftsaufwand   (125.2)  (99.2)  (98.7)        27%        26% 
Gewinn vor Steuern          80.6    31.8     4.8         NA       153% 
Konzerngewinn               74.4    34.4     5.5         NA       116% 

STARKE PERFORMANCE IM ERSTEN HALBJAHR 2021 Nach einem starken Jahresauftakt verzeichnete Leonteq in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 in einem günstigen Marktumfeld anhaltend hohe Kundenaktivität. Das Unternehmen registrierte eine hohe Nachfrage über sein gesamtes Angebot an innovativen Anlagelösungen hinweg und konnte seine Ertragsquellen weiter über Produkte, Basiswerte und Emittenten diversifizieren. Insbesondere steigerte Leonteq ihre Erträge aus vermögensverwaltungsähnlichem Geschäft und verzeichnete erhebliche Zuflüsse in Produkte mit Fondsderivaten und Kryptowährungen als Basiswerte. Auch das Volumen und die Erträge mit eigenemittierten Produkten erreichten ein Rekordniveau. Zudem verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg an grossen Tickettransaktionen im ersten Halbjahr 2021. Diese starke Performance spiegelt sich auch in einem Anstieg der Kundentransaktionen um 24% auf insgesamt 142'452 Transaktionen und einem Anstieg der emittierten Produkte um 28% auf 20'610 Produkte im ersten Halbjahr 2021 wider.

Entsprechend erwirtschaftete Leonteq im ersten Halbjahr 2021 starke Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft von CHF 170.0 Millionen, dies nach aussergewöhnlich hohen Erträgen von CHF 213.0 Millionen in der Vorjahresperiode, welche durch Covid-19-bedingte Marktbewegungen geprägt waren. Gleichzeitig konzentrierte sich Leonteq weiterhin auf diszipliniertes Risikomanagement und erzielte ein positives Handelsergebnis von CHF 35.4 Millionen, gegenüber CHF -107.1 Millionen in der Vorjahresperiode, als die Absicherungskosten erheblich gestiegen und einmalige Absicherungsverluste angefallen waren. Insgesamt stieg der Betriebsertrag von Leonteq im Zuge des aussergewöhnlichen ersten Quartals und eines starken zweiten Quartals 2021 um 99% auf CHF 205.8 Millionen.

Der Betriebsaufwand stieg im ersten Halbjahr 2021 auf CHF 125.2 Millionen, entsprechend einem Anstieg von 27% gegenüber dem Vorjahr, was auf geplante Investitionen in wichtige strategische Initiativen, den performancebedingten Anstieg der variablen Kosten und zusätzliche Rückstellungen für Rechtsfälle zurückzuführen ist.

In Einklang mit der am 15. Juni 2021 veröffentlichten Prognose erzielte Leonteq im ersten Halbjahr 2021 einen rekordhohen Konzerngewinn von CHF 74.4 Millionen, gegenüber CHF 5.5 Millionen in der Vorjahresperiode. Das Eigenkapital belief sich zum 30. Juni 2021 auf CHF 721.4 Millionen, verglichen mit CHF 647.5 Millionen zum 31. Dezember 2020. Zusammen mit den aufgeschobenen Erträge in Höhe von CHF 78.8 Millionen belief sich die Kapitalbasis von Leonteq zum 30. Juni 2021 auf CHF 800.2 Millionen, womit das Unternehmen sein Ziel für die Kapitalbasis (im Bereich von CHF 800 Millionen) sechs Monate vor der am 11. Februar 2021 abgegebenen Guidance erreichte.

Lukas Ruflin, Chief Executive Officer von Leonteq: «Unsere Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021 zeigen die guten finanziellen und strategischen Fortschritte, die Leonteq an vielen Fronten gemacht hat: Wir erzielten starke Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft, erwirtschafteten einen rekordhohen Konzerngewinn, erreichten unser Ziel für die Kapitalbasis früher als geplant und sind stark kapitalisiert. Wir haben unser Geschäft über Produkte, Emittenten und Basiswerte hinweg weiter diversifiziert und die Qualität unserer Erträge verbessert. Gleichzeitig haben wir unser digitales Angebot für unsere Partner und Kunden ausgebaut und unser Ökosystem für Anlagelösungen deutlich erweitert.»

LEONTEQ PRODUKTE ERREICHEN NEUE REKORDVOLUMEN Im Geschäftsbereich Investment Solutions beliefen sich die ausstehenden Volumen in eigenen Leonteq-Produkten per 30. Juni 2021 auf CHF 5.8 Milliarden, was einem Anstieg von 18% gegenüber Ende 2020 entspricht. Das Transaktionsvolumen aus eigenemittierten Produkten stieg im ersten Halbjahr 2021 um 26% auf CHF 7.8 Milliarden (+44% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2020), während die Margen auf einem hohen Niveau von 111 Basispunkten blieben, verglichen mit 127 Basispunkten in der Vorjahresperiode (104 Basispunkte im zweiten Halbjahr 2020).

Die ausstehenden Volumen in den Produkten von Plattformpartnern stiegen um 4% auf CHF 9.6 Milliarden per Ende Juni 2021, und das mit Plattformpartnern generierte Transaktionsvolumen sank im ersten Halbjahr 2021 auf CHF 8.1 Milliarden, verglichen mit der sehr starken Performance von CHF 9.2 Milliarden in der Vorjahresperiode (+45% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2020). Die Margen normalisierten sich weiter auf 96 Basispunkte, verglichen mit dem aussergewöhnlich hohen Niveau von 130 Basispunkten im ersten Halbjahr 2020 (104 Basispunkte im zweiten Halbjahr 2020).

Im Geschäftsbereich Insurance & Wealth Planning Solutions stieg die Anzahl der ausstehenden Policen, die auf der Plattform betreut werden, um 2% auf 52'417 Policen per 30. Juni 2021. Der Gesamtbetriebsertrag sank im ersten Halbjahr 2021 auf CHF 8.8 Millionen, gegenüber CHF 24.7 Millionen in der Vorjahresperiode (unverändert gegenüber dem zweiten Halbjahr 2020), was in erster Linie auf das anhaltend herausfordernde langfristige Zinsumfeld und pandemiebedingte Effekte zurückzuführen ist, die sich auf den persönlichen Verkauf bei Drittvertriebskanälen auswirkten.

STARKER HEIMATMARKT UND VERSTÄRKTE PRÄSENZ IN EUROPA UND DEM NAHEN OSTEN Leonteq behauptete ihre starke Marktposition in ihrem Heimatmarkt Schweiz. Zusammen mit ihren Plattformpartnern ist Leonteq mit einem Marktanteil von 28% die führende Emittentin von an der SIX kotierten Renditeoptimierungsprodukten und mit einem Marktanteil von 16% die Nummer drei unter den Emittenten aller an der SIX kotierten strukturierten Produkte. Leonteq erweiterte zudem ihr Angebot an digital handelbaren Anlageprodukten in der Schweiz durch die Kotierung von Produkten an der BX Swiss. Die Erträge aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft in der Schweiz beliefen sich im ersten Halbjahr 2021 auf CHF 60.0 Millionen, was einem Rückgang von 27% gegenüber der Vorjahresperiode entspricht (+29% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2020).

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

July 22, 2021 01:00 ET (05:00 GMT)

Copier lien
Alle Nachrichten zu LEONTEQ AG
26.07.
22.07.
22.07.
22.07.
22.07.