VEON LTD.

VEON
Verzögert Nasdaq - 22:00:00 27.01.2023
0.5221 USD -5.07%

Hoffnungen auf einen Konjunkturschub am Schwarzen Freitag treiben europäische Aktien nach oben

25.11.2022 | 18:03
(MT Newswires) -- Die europäischen Aktien legten leicht zu, da die Anleger darauf setzten, dass der Schwarze Freitag die Wirtschaft inmitten einer sich verschärfenden Lebenshaltungskostenkrise ankurbeln könnte.

Amerikanische Depositary Receipts europäischer Aktien stiegen um 0,5% auf 1.084,92 im S&P Europe Select ADR Index.

In Kontinentaleuropa wurden die Kursgewinner von dem Telekommunikationsunternehmen VEON (VEON) und dem Energieunternehmen Equinor (EQNR) angeführt, die um 27,7% bzw. 2,4% zulegten. Es folgten die Telekommunikationsunternehmen Ericsson (ERIC) und Nokia (NOK), die um 2,1% bzw. 0,8% zulegten.

Die Abwärtstendenzen in Kontinentaleuropa wurden angeführt von Credit Suisse (CS) und dem Arzneimittelhersteller Grifols (GRFS), die um 8,1% bzw. 1,9% abrutschten. Es folgten die Chiphersteller ASML (ASML) und STMicroelectronics (STM), die um 1,2% bzw. 0,3% nachgaben.

In Großbritannien und Irland wurden die Gewinner von dem Finanzunternehmen Lloyds Banking Group (LYG) und dem Telekommunikationsunternehmen Vodafone Group (VOD) angeführt, die um 2,8% bzw. 2,4% zulegten. Es folgten der Ölriese BP (BP) und das Finanzunternehmen Barclays Bank (BCS), die 1,1% bzw. 0,9% zulegten.

Zu den Absteigern in Großbritannien und Irland gehörten der Arzneimittelhersteller Amarin (AMRN) und der Bergbaukonzern Rio Tinto (RIO), die um 0,9% bzw. 0,5% nachgaben. Es folgten das Versicherungsunternehmen Prudential (PUK) und der Arzneimittelhersteller AstraZeneca (AZN), die um 0,3% bzw. 0,1% nachgaben.

© MT Newswires 2023
Copier lien
Alle Nachrichten zu VEON LTD.
27.01.
26.01.
24.01.
18.01.
18.01.